• Klassische Homöopathie nach Hahnemann
    Naturheilpraxis Rauch

    Klassische Homöopathie nach Hahnemann

  • Phytotherapie - Sanfte Therapie mit Pflanzen
    Naturheilpraxis Rauch

    Phytotherapie - Sanfte Therapie mit Pflanzen

  • NAET Allergiebehandlung nach Nambudripad
    Naturheilpraxis Rauch

    NAET Allergiebehandlung nach Nambudripad

  • Lebensmittelunverträglichkeit sanft behandeln
    Naturheilpraxis Rauch

    Lebensmittelunverträglichkeit sanft behandeln

Naturheilkundliche Therapieverfahren

Sanft heilen - Stark im Leben

Einleitung


  • Klassische Homöopathie
  • Komplex Homöopathie
  • Phytotherapie
  • NAET Allergiebehandlung
  • Neuraltherapie/Vitamintherapie

Übersicht naturheilkundliche Therapieverfahren:


Die klassische Homöopathie:

nach Dr. med Samuel Hahnemann...

Begründer der „klassischen“ Homöopathie ist der deutsche Arzt Dr. med. Samuel Hahnemann (1755 - 1843). Die Bezeichnung Homöopathie entstand aus dem Griechischen. Von homoios = ähnlich und pathos = Leiden. Homöopathie bedeutet wörtlich also "ähnliches Leiden". Die Homöopathie behandelt nicht Krankheiten, sondern kranke Menschen. Das bedeutet, dass die Homöopathie nicht ein einzelnes Symptom betrachtet, sondern den ganzen Menschen (Körper, „Seele“, Geist, Emotio). Für die Homöopathie ist der gesunde Körper ein System in Balance. Im erkrankten Körper ist dieses Gleichgewicht gestört.

Die Homöopathie als naturheilkundliches Therapieverfahren gibt – ein sogenanntes „Homöopathika“ als Reiz- und Regulationsstimmulus, bzw. als Information – um dem Körper die Möglichkeit zu geben, wieder in seine Regulation bzw. in sein Gleichgewicht zurückzukommen. In der „klassischen“ Homöopathie wird deswegen ein Mittel gesucht, dass die Ursache einer gesundheitlichen Störung im Gesamtkomplex Mensch, in dessen körperlicher und seelischer Ganzheit, heilt. Und dieses Mittel dem ganzen Menschen unter Berücksichtigung aller Symptome entspricht. Dies wird mit einem Mittel erreicht (laut Hahnemann), welches bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorruft. Nach der von Samuel Hahnemann aufgestellten Similie-Regel: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. Beispiel das Gift einer Biene kann in einer homöopathischen Verdünnung gegeben werden, wenn die Symptome des Patienten genau der Symptome entspricht, die ein Bienenstich auslöst. Dies sollte nur im Groben das Ähnlichkeitsprinzip verdeutlichen.


Die Komplex Homöopathie:

für die vielfältigen Ursachen bei Erkrankungen...

Neben den ursprünglich verwendeten homöopathischen Einzelmittel wird gerade in jüngster Zeit die Anwendung sogenannter Komplexmittel, d.h. die Kombination mehrerer homöopathischer Einzelmittel in einem Präparat angeboten. Die Meinungen bezüglich der klassischen und der komplex Homöopathie sind vielfältig und kontrovers. Jeder Therapeut, wie auch die Patienten müssen für sich selbst diese Kontroverse vollziehen und demnach entscheiden. Ich werde Sie dabei natürlich mit all meinem Wissen und meiner Erfahrung beraten.

Bei der Komplexhomöopathie handelt es sich grundsätzlich um eine Zusammensetzung mehrerer homöopathischer Einzelmittel die vorwiegend auf der körperlichen Ebene wirken und niedrig potenziert sind. Sie sind aus der Annahme entstanden, dass eine Symptomatik immer vielfältige Ursachen hat und dabei wird versucht diese mit der Kombination verschiedener Mittel gleichzeitig zu therapieren. Hahnemann lehnte die "Vermischung" homöopathischer Mittel grundsätzlich ab.

Weitere Informationen bezüglich klassischer wie auch komplexer Homöopathie sind weitreichend im Internet zu erhalten. Ich für mich würde mich begrenzen einer Seite Recht zu geben, es kommt in erster Linie darauf an, für den momentanen Fall bzw. den Patienten, das passende zu wählen. Die in meiner Praxis verwendeten Homöopathischen Komplexmittel sind unter anderem:

Phönix Arzneimittel

Kattwiga Arzneimittel

Heel Arzneimittel

Wala Arzneimittel

Hevert Arzneimittel

Pflüger Arzneimittel

Pascoe Arzneimittel

Biochemische Arzneimittel (sog. Schüsslersalze)


Die Phytotherapie:

arbeitet mit Pflanzen als Heilmitteln...

Die Phytotherapie als naturheilkundliches Therapieverfahren (griech. phyton = Pflanze, therapeia = Pflege), bzw. die sog. Pflanzenheilkunde gehört sicherlich zu den ältesten Therapieverfahren. Die Pflanzen werden als Frischpflanzen, Drogen oder Extrakte eingesetzt, die auch zu Tees, Kapseln, Tropfen oder Salben weiterverarbeitet werden können. Die Wirksamkeit der meisten pflanzlichen eingesetzten Wirkstoffe ist wissenschaftlich untersucht.

Es gibt jedoch Unterschiede in der Betrachtungs- und Anwendungsweise von Pflanzlichen - Mitteln. Es gibt die rein wissenschaftliche Anwendung, bei der nur die Wirkstoffe angewandt werden, denen nach wissenschaftlicher Untersuchung ein direkter Bezug zu dem Symptom nachzuweisen ist.

Eine andere Sichtweise ist jene, die besagt, dass eine Pflanze nur in Ihrer Vollständigkeit dem „ganzen System Mensch“ nicht nur im Symptom, sonder in seinem Wesen Heilung bringen kann. Es gibt wunderbare Mittel, aus wunderbaren Pflanzen, die auf wunderbarer Weise uns Menschen mit unseren vielfältigen Krankheiten und Symptomen helfen.

In meiner Praxis gehört die Phytotherapie zu den Grundlagen meiner Therapieschiene.


Allergiebehandlung mit NAET:

(Nambudripads Allergie Eliminierungs Technik) NAET - Behandlung von Allergien

Immer mehr Menschen leiden unter einer oder Multi Allergien. Besonders Kleinkinder, sogar schon Babys, leiden mittlerweile unter Allergien !

Mögliche Auswirkung einer Allergischen Disposition:

  • Asthma, Neurodermitis, Heuschnupfen, Nahrungsintoleranz,
  • Allergien gegen Staub, Schimmelpilz, Pollen, Tiere, Chemikalien
  • Unklare Magen- Darmprobleme,
  • Reizdarm, Blähungen, Schmerzen im Darmbereich
  • starke Reaktionen gegen Erdnuss, Bienenstiche und Latex
  • chronische Krankheiten unklarer Genese
  • verschwommenes Sehen (unklarer Genese)
  • ADD (Attention Deficit Disorder) & Hyperaktivität
  • Müdigkeit
  • Migräne / Kopfschmerzen

Die Therapieansätze, wie auch die Auslöser von Allergien sind vielfältig.
Ein viel versprechender Ansatz besteht unter anderem in der Anwendung von NAET.

Was bietet die NAET Methode eigentlich:

NAET ist die Abkürzung für Nambudripad‘s Allergy Elimination Techniques (dt: Nambudripad's Allergie Eliminierungs Technik).

NAET vereint Techniken aus angewandter Kinesiologie, Chiropraktik, Akupunktur und Ernährungslehre. Allergien, wie auch Unverträglichkeiten auf verschiedenste Substanzen können identifiziert und schließlich behandelt werden !

Die NAET Methode basiert auf der Theorie der Akupunktur Lehre. Eine allergische Reaktion ist meistens mit einer Blockade des Nervensystem, des Akupunkturmeridians und des zugehörigen Organs verbunden. Die Akupunktur und Akupressur sind wesentliche Bestandteile der Chinesischen Medizin, die schon über Jahrtausende hinweg erfolgreich angewendet worden sind. Bei einer NAET Behandlung werden im Körper Energien durch die Meridiane so bewegt, daß mögliche Blockaden beseitigt werden können.

Zuerst werden über Muskeltests alle kritischen Substanzen, die den Körper mehr oder weniger belasten, herausgefunden. Für die weitere Behandlung werden natürlich nur diese Allergene den aktuellen Symptomen entsprechend therapiert. Die dann folgende Akupressur ist einfach und leicht verträglich für jeden, auch für Babys und ältere Menschen. Danach muss durch den Patienten eine strikte Abstinenz für das jeweilige Allergen für mindestens 24 Stunden eingehalten werden. Ein Allergen ist dann vollständig behandelt, wenn der Körper über den Muskeltest zu 100 % nicht mehr darauf reagiert.

In der Akupunkturtheorie bedeutet dies, wenn die „ Qi “ Energie blockiert ist, werden physikalische, geistige, chemische sowie emotionelle Symptome auftreten. Durch ernährungs- bzw. umweltbedingte Einflüsse kann es zu einer Störung des Meridians- bzw. des Organsystems führen.


Injektions und Neuraltherapie:

eine zielgenaue und rasche Behandlungsmethode.

Injektionstherapie:

Die Injektion ist eine Einspritzung in das Gewebe, eine relativ schnelle Einbringung von gelösten oder suspendierten Arzneimitteln in den Körper. Sonderformen sind z. B. Injektion in Akupunkturpunkte, die Neuraltherapie bzw. die Quaddelung.

Die Neuraltherapie:

In der Neuraltherapie wird in sogenannte Störfelder ein sog. Neuraltherapeutikum eingebracht. Das meist angewandte Mittel ist hier das Procain.

Im Vokabular der Neuraltherapeuten kommen immer wieder zwei Begriffe vor:

Störfelder und Segmenttherapie:

Wie meistens in der Naturheilkunde wird das Symptom (z.B. Schmerz, Muskelverspannung, Organleiden usw.) nicht als Ursache selbst gesehen. Dies trifft ebenfalls für die Neuraltherapie zu. Neuraltherapie behandelt daher im Sinne des „Ganzen Menschen“, es wird versucht die Quelle (Störfeld) des Schmerzes, der Verspannung, des Leidens zu lokalisieren und zu behandeln. Sie ist primär eine Regulations- und Umstimmungstherapie und damit besonders geeignet für die Behandlung einer großen Anzahl funktioneller Störungen. Hauptsächlich wird die Neuraltherapie in der Behandlung von Schmerzen eingesetzt, wo sie in der Lage ist, den Schmerzzyklus zu durchbrechen: Durch das kurzzeitige Ausschalten eines Störfeldes (mittels der Lokalanästhesie) kann der Kreislauf Schmerz ? Verspannung ? Minderdurchblutung ? Schmerz - durchbrochen und somit aufgehoben werden.

Was wird üblicherweise durch eine Neuraltherapie behandelt:

Hier eine unvollständige Auflistung:

  • Allergien
  • Blasenleiden
  • Haarausfall
  • Heuschnupfen
  • Hautleiden
  • Mandelentzündungen
  • Gelenkrheuma
  • Impotenz
  • Schlaflosigkeit
  • Leberleiden
  • Ischias (einen Kompressionsschmerz von Anteilen des Nervus Ischiadikus).
  • Grüner Star (eine Augenerkrankung)
  • Migräne (ein speziell definierter Kopfschmerz)
  • Hämorrhoiden (Aussackung von venösen Gefäßen, speziell in der Afterregion)
  • Kreislauferkrankungen

Einspritzung in Akupunkturpunkte:

Hier wird das Wissen über bestimmte Punkte am Körper und ihre medizinische Korrelation kombiniert mit einer Eispritzung in diese Punkte mit (pflanzlichen, homöopathischen, orthomolekularen) Mitteln, die für sich selbst sehr wirksam sind.

Der Anwendungsbereich ist sehr vielfältig und groß. Hier sprengt allein die Sichtweise der Akupunktur und ihre Möglichkeiten der Behandlung den Sinn dieses PDF Files. Bitte informieren Sie sich hier im World Wide Web oder nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Injektionen von Vitaminen:

Meine Liebe gehört den Manuellen Verfahren, also ganz einfach, auf hohem Niveau mit meinen Händen zu therapieren. Es gibt jedoch für mich Indikationen, bei denen ich eine Substitution von Vitaminen über die Einspritzung dieser empfehle (z.B. Vitamin B, Vitamin C (in ein venöses Gefäß) , Folsäure ….). Denn über diese Art der Applikation wird ein hohes Maß dieser Substanz im Körper aufgenommen. Hier einige Beispiele, damit Sie sich etwas darunter vorstellen können.

Wie in allen medizinischen Dingen, sind das nur Beispiele, das heißt jedes Symptom muss für sich abgeklärt werden. Und es gibt für jedes Symptom sicherlich mannigfaltige Ursachen. Eine davon kann ein Vitamin-, Mineralstoff- und Nährstoffmagel sein.

Liebe Patienten!
Das Heilmittelwerbegesetz schränkt uns leider soweit ein, dass nähere Angaben über behandelbare Symptomatiken nicht gemacht werden können. Gerne kontaktieren Sie mich zur individuellen Beratung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.